Aus dem Archiv der Wechselausstellungen

150 Jahre Bahnhof Opladen

15.01.2017 - 31.03.2017

Es ist 150 Jahre her, dass der erste Bahnhof der Stadt Opladen feierlich eingeweiht wurde. Er war Teil der von der Bergisch-Märkischen Eisenbahngesellschaft gebauten Linie Haan-Deutz. Für die Stadtgeschichtliche Vereinigung e.V. Leverkusen ein guter Anlass, das Thema in einer Ausstellung aufzugreifen.

Anstoß dazu gab die im Sommer 2016 vom Arbeitskreis Literatur e.V. Leverkusen im CBT-Wohnhaus Upladin für einige Wochen gezeigte Ausstellung „Der Bahnhof Opladen im Wandel der Zeit“. Die dazu von Kurt Kaiß, Markus Tigges und Ulrich Müller erstellten Tafeln bilden die Grundlage der Ausstellung; sie werden um historische Dokumente ergänzt und so noch einmal der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Stadtgeschichtliche Vereinigung macht dabei deutlich, dass ein Bahnhof im 19. und noch lange im 20. Jahrhundert mehr war als eine Haltestelle für die Eisenbahn und mehr als ein Empfangsgebäude. Aber die Ausstellung zeigt auch, welche Rolle der Bahnhof für die weitere Entwicklung Opladens spielte und – siehe Neue Bahnstadt Opladen – heute noch spielt.